Mährische genealogische und heraldische Gesellschsft in Brünn (MGHS z. s.) ist die einzige Gesellschaft dieser Art in Mähren. Die Anfänge der Gesellschaft greifen in das Jahr 1972 ein, wann im Herbst einige Mitglieder der Genealogischen und heraldischen Gesellschaft in Prag, die im März 1969 gegründet wurde, in Brünn ihre Lokalzweigstelle schufen. Die Probleme der prager Zentrale führten schrittweise zur Selbständigkeit der brünner Zweigstelle, der sogar im Jahre 1979 geling, mit der Hilfe des Sponsors - des Nationalausschusses der Stadt Rájec-Jestøebí, den ersten und auch einzigen Band des Genealogischen und heraldischen Jahrbuches herauszugeben. Bald danach, am Anfang des Jahres 1981 wurde die Zweigstelle in den Genealogischen und heraldischen Klub bei dem Kulturhaus der Königsfelder Maschinenfabrik in Brünn umgeschaltet ( GHK ).

      Schon in diesem Jahre der Konstituierung des Klubs wurde die Tätigkeit gestartet, die bis heute ihr Leitprogramm bildet. Im Jahre 1996 wandelte sich der GH-Klub in eine selbständige bürgerliche Interessenorganisation "Mährische genealogische und heraldische Gesellschaft" um. Jährlich veranstalten wir 10 Vorträge, bei den vordere Fachleute aus der Tschechischen Republik und nach den Möglichkeiten auch aus der Slowakei, wo wir stets einige Mitglieder haben, unsere Mitglieder und Gönner mit den neusten Erkenntnissen und Schlußfolgerungen ihrer Studien aus Heraldik, Genealogie, Faleristk und weiteren verwandten Fachgebiete n bekannt machen. Gleichzeitig werden die Mitglieder der Gesellschaft durchlaufend informiert über die Tätigkeit des Ausschusses, über die Vorbereitungen der Ausflüge mittels öffentlicher Verkehrsmittel oder PKW in die Umgebung von Brünn. Die Gesellschaft organisiert auch ein- oder mehrtägige Reisen in der ganzen Tschechischen Republik und in die Nachbarländer hinsichtlich genealogischer-, heraldischer-, aber auch allgemein historischer Denkmäler.

      Seit seiner Entstehung hat GHK "Genealogische und heraldische Informationen" ( GHI ) herausgegeben, ursprünglich vierteljährig und später einmal im Jahr. Diese GHI, die für die Mitglieder bestimmt sind, tauschen wir gegen analogische Druckschriften der Vereine in der ÈR und im Ausland um. Umgetauschte Publikationen erweitern das systematisch aufgebaute Archivgut der Gesellschaft. Seit dem Jahrbuch 1991 geling es uns nicht nur die geschmackvollere Form von GHI, sondern auch die Fachqualität der Beiträge zu erhöhen, d.h. der Artikel, Anotationen, Polemiken ,Nachrichten u.ä. Neben den GHI geling es uns einige Fachpublikationen herauszugeben. Die Gesellschaft baut neben der Fachbibliothek auch ein Archivgut von Fotografien verschiedener genealogischen und heraldischen Denkmäler, wie Grabsteinen, Gedenktafeln, Wappen auf den Gebäuden, Bildern u.ä. auf. Es gelingt uns auch die Seminare "Lesen der alten Schrift", "Methoden der genealogischen Vorschung", "Genealogie mittels Computer" und auch "Genealogie und Heraldik auf dem Internet" unregelmäßig für die Mitglieder zu organisieren. Wir arbeiten zusammen auch mit anderen analogen Vereinen in der ÈR und im Ausland nicht nur durch Erfahrungsaustausch, sondern auch auf einer einheitlichen genealogischen und heraldischen Fachterminologie.

      Die ganze Tätigkeit MGHS z. s. wird mittels Mitgliederbeiträge, kleiner Geschenke und minimaler Dotationen der Stadt Brünn und Stadtteile finanziert. Die Leitung, d.h. der Ausschuss der Gesellschaft arbeitet kostenlos. Anzahl der Mitglieder bewegt sich von 150 bis 200 Personen und Kolektivmitglieder. Unsere Mitglieder sind Staatsbürger aus der ganzen Republik ( nicht nur aus Mähren), aber auch aus Ausland. Es sind sowie Amateure, als auch Professionale vom Fach. Der Ehrenvorsitzende ist Herr Jiøí Louda - Autor des Staatswappens und Standarte des Präsidenten und u.a. auch Mitarbeiter des bekannten Buches "LINES OF SUCCESSION - HERALDRY OF ROYAL FAMILIES OF EUROPE ".

      Unsere Fachleute wissen zu helfen allen Interessenten, Amateuren und Professionalen über Personengenealogie und Chronik, bürgerliche- und Adelsgenealogie, Personen-, Adels- Stadtheraldik. Wir sind nicht fähig für die Interessente die Vorschung zu machen, aber wir können versuchen es zu vermitteln.